It's the People!


* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Schülerstreik
     Indymedia
     attac Netzwerk






Kämpft für eure Zukunft!

Um die Jugend in Deutschland ist es schlecht bestellt: Geld für Jugendarbeit wird immer weiter gekürzt, in der Folge werden Jugendzentren geschlossen. Ärmere Jugendliche, z.B. Ausländer werden an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Daraus folgt sinnlose Gewalt und Ausländerfeindlichkeit.

Kaum jemand weiß, was nach der Schule oder der Uni auf ihn zukommt. Einen Job zu bekommen wird jedenfalls schwer und auch wenn uns das Fernsehen das Vormachen will, kann nicht jeder ein Superstar werden. Ausbildungsplätze gibt es längst nicht für jeden und das liegt nicht daran, dass die Unternehmen kein Geld dafür haben, sondern daran, dass das ganze Geld sofort in die Tasche des Managers fließt. Der kauft sich dann einen neuen Swimmingpool oder ein geiles Auto.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist so hoch wie nie! Die Politiker reden zwar viel darüber, aber niemand tut etwas dagegen. IHR seid diejenigen, die die Politiker dazu bringen müssen eure Lage zu verbessern!!

Geht Demonstrieren, organisiert Straßenschlachten, sammelt unterschriften, aber tut verdammtnochmal irgendwas!!!

Ihr könnt doch nicht ewig vor der Glotze hängen und nichts tun!

KÄMPFT FÜR EURE ZUKUNFT! - WIR BRAUCHEN EINE JUGENDREVOLTE!

2.9.06 15:45


Schülerstreik in Berlin

AN ALLE BERLINER SCHÜLER!  AN ALLE BERLINER!

Am 13.September werden die Berliner SchülerInnen streiken, um ihre Wut über den Bildungsabbau im Land Berlin auszudrücken.

Nicht nur in Berlin  herrscht Lehrermangel und Geldnot bei den Sculen. Das Lehrmittelfreiheitsgesetz wurde abgeschafft, d.h. jeder muss sich seine Schulbücher selbst kaufen. Dadurch werden Ärmere Schüler stark benachteiligt, sodass es in manchen Schulen Klassen gibt, in denen nur wenige Schüler sich alle Bücher leisten konnten. Auch durch die in vielen Bundesländern bereits eingeführten Studiengebühren wird Bildung mehr und mehr zu einem Privileg für Reiche.

Die Staatlichen Zuschüsse für Schulen werden immer weiter gekürtzt. Bei den meißten Schulen ist das am Zustand des Gebäudes deutlich zu erkennen. Die Regierungen versuchen das durch Geldnot des Staates zu erklären, aber was ergibt es dann für einen Sinn, die Steuern für Unternehmen dauernd zu senken.

Der Staatskasse ist damit nicht geholfen und den Schülern und Studenten wird geschadet.

Der Schulstreik in Berlin ist ein gutes Mittel um die Forderungen der Schüler zu verdeutlichen und sie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen!

Der Streik sollte auch ein Vorbild sein für andere Bundesländer in denen die Lage ähnlich schlimm ist. 

Ich rufe alle Berliner Schüler auf sich an dem Schulstreik zu beteiligen und zu der Demo um 10:00Uhr am Roten Rathaus zu gehen!

Alle anderen Schüler: ORGANISIERT SCHULSTREIKS IN EUREN BUNDESLÄNDERN!

6.9.06 15:42


Schulstreik erfolgreich!

Gestern, am 13.9., streikten in Berlin die Schüler.

Fast 10 000 Schüler gingen auf die Straße und demonstrierten gegen die Bildungspolitik der Landesregierung. Es ging um die abschaffungt der Lehrmittelfreiheit, Bildungsabbau und den zu stark autoritär organisierten Schulalltag. Zum Teil wurde auch die Abschaffung des kapitalistischen Wirtschaftssystems gefordert.

Hier der Bericht von indymedia: http://www.de.indymedia.org/2006/09/157039.shtml

Der Schulstreik war erfolgreich, da die großen Parteien nun gezwungen sind ihre Schulpolitik auch nach den interessen der Schüler zu richten, da sonst noch mehr Streiks und Widerstand drohen.

In welchem Bundesland ihr auch immer wohnt, die Verhältnisse in der Bildungspolitik sind annähernd die gleichen.

Das heisst: Übt Druck auf eure Landesregierung aus und organisiert Schulstreiks! Dann kann sich viel ändern!

14.9.06 16:46


Schulstreik erfolgreich!

Gestern, am 13.9., streikten in Berlin die Schüler.

Fast 10 000 Schüler gingen auf die Straße und demonstrierten gegen die Bildungspolitik der Landesregierung. Es ging um die abschaffungt der Lehrmittelfreiheit, Bildungsabbau und den zu stark autoritär organisierten Schulalltag. Zum Teil wurde auch die Abschaffung des kapitalistischen Wirtschaftssystems gefordert.

Hier der Bericht von indymedia: http://www.de.indymedia.org/2006/09/157039.shtml

Der Schulstreik war erfolgreich, da die großen Parteien nun gezwungen sind ihre Schulpolitik auch nach den interessen der Schüler zu richten, da sonst noch mehr Streiks und Widerstand drohen.

In welchem Bundesland ihr auch immer wohnt, die Verhältnisse in der Bildungspolitik sind annähernd die gleichen.

Das heisst: Übt Druck auf eure Landesregierung aus und organisiert Schulstreiks! Dann kann sich viel ändern!

14.9.06 16:46


Bericht von Schul Demo in Berlin

Hier nen Bericht von nem Blogger über die Schulstreik Demo am 13.9http://myblog.de/yourstory/art/4377462
14.9.06 16:58


Schüler aus NRW!

SCHULE IST SCHEISSE!

Aber wir sind die Schüler. Wir haben ein Mitsprache recht. Die SV sollte normalerweise dazu da sein unsere Interessen zu vertreten, aber alleine ist sie machtlos gegen die Landesregierung. Umfangreiche veränderungen des Schulsystems können nur wir alle zusammen erreichen.

Der Berliner Schulstreik war ein guter Anfang dafür. Wir wollen auch in NRW ein Bündnis bilden, dass den Bildungsabbau stoppen und das Schulsystem reformieren soll.

Wir wollen Demos, Schulstreiks und andere Aktionen veranstalten.

Wenn ihr Interresse habt schickt mir eine e-mail:

 its-the-people@web.de

29.9.06 17:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung